Schrift: normal  |  groß  |  größer
Teilen auf Facebook   Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Großes Interesse an Reisevortrag "Armenien und Georgien" am 01.02.2018 im Haus Felsenkeller

06.02.2018

Auf ein – für die Veranstalter und den Referenten- unerwartet großes Besucher/innen-Interesse stieß der Reisebericht über Armenien und Georgien, den das Soziokulturelles Zentrum am 1. Februar 2018 im Haus Felsenkeller in Altenkirchen durchgeführt hat. Marius Stark aus Neuss berichtete von einer 10-tägigen Gruppenreise im letzten Jahr, die ihn in die Region zwischen Kaukasus und Schwarzem Meer geführt hatte. Mit beeindruckenden Bildern erzählte er über die bei uns doch sehr unbekannten aber dennoch sehr reizvollen Ländern.

 

Armenien war der erste christliche Staat der Welt. Viele seiner alten Kirchen zählen heute zum von der UNESCO ausgezeichneten ,Weltkulturerbe“. Georgien war nach Armenien das zweite Land, das Ende des 4. Jahrhunderts das Christentum als Staatsreligion annahm. Beide Länder, am äußersten Rand Europas gelegen, sind überaus gastfreundliche, ja dem Besucher gegenüber äußerst herzliche Länder. Viele Jahre des letzten Jahrhunderts waren sie Teil der Sowjetunion, in der „Wendezeit“ Anfang der 90er Jahre haben sie sich für unabhängig erklärt. Beide Länder bieten neben alten Kirchenkunst und vielen oft pittoresken Klosteranlagen auch weitere touristisch interessante Möglichkeiten. Hier gibt es Berge, Flüsse, Seen, unberührte Landschaften und eine vielfältige Tier- und Pflanzenwelt.

 

Die beiden Länder bilden aber auch die Verbindung zwischen dem Orient und Asien. Ein Teil der Seidenstrasse verläuft quer durch Armenien, an ihren Rändern wurden Karawansereien errichtet, die -  gut erhalten - noch heute besichtigt werden können. Es ist daher nicht verwunderlich, dass seit Jahren die Zahl der Touristen steigt, die diesen unbekannten Ländern einen Besuch abstatten. Vielleicht auch ein Grund, dass an diesem grauen und nass-kalten Westerwälder Abend so viele Interessierte (darunter auch einige armenische Mitbürger) den Weg nach Altenkirchen gefunden haben.

 

Im Rahmen des VHS-Programms Neuss wird auch 2018 (Anfang September) eine Gruppenreise nach Armenien & Georgien angeboten. Nähere Informationen bei Marius Stark.