Schrift: normal  |  groß  |  größer
Teilen auf Facebook   Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Ausbildung zum / zur Gestalttherapeutischen Berater /-in

09.11.2019

Dialogisches „absichtsloses“ Beraten ohne „besser“ zu wissen. Trennendes „entweder oder“ wird in verbindendes „und“ verwandelt. So wird der Spiel-Raum für Individualität vergrößert, das „anders-sein“ wird respektiert.

Geeignet ist die Methode für alle, die in sozialen, pädagogischen, medizinischen, beratenden und therapeutischen Berufen tätig sind - und für alle anderen, die die Methode kennenlernen und erfahren möchten. Gestalttherapie bereichert ebenso Personen in Management, Leitung und Personalführung. Die Methode kann letztendlich allen Interessierten nutzen. TeilnehmerInnen berichten immer wieder, dass sie von den vermittelten Inhalten auch persönlich sehr profitieren und ihre Lebenswege positiv verändern.

Gestalttherapie ist eine humanistische psychotherapeutische Methode. Sie zeichnet sich aus durch Achtsamkeit, Wahrnehmung von Kontakt, Gefühlen und Körperwahrnehmung im „Hier und Jetzt“, durch Lebendigkeit, Kreativität und Wertschätzung. Gestalttherapie ist auch tiefenpsychologisch orientiert.

Inhalte:

  • Gestalttherapie, Gestalttheorie und Diagnostik kennenlernen und verstehen
  • Das Beratungsgespräch
  • Beginn und Ende von Beratungs- und therapeutischen Prozessen
  • Paar- und Elternberatung und die Arbeit mit Familien
  • Umgang mit Regression, Widerstand, Krisen und Konfliktsituationen
  • Umgang mit Abschied in Beratung und Therapie
  • Methodenlehre, Übungen und Umsetzung in die Praxis
  • „Innere Kind“-Arbeit /Arbeit mit der Ursprungsfamilie
  • Kreative Medien
  • Arbeit mit Träumen, Phantasiereisen, Lernbiografie, Körperwahrnehmung uvm.
  • Analyse der beruflichen Situation

 

Die Fortbildung ist prozess- und teilnehmer-orientiert, so dass gegebenenfalls nicht alle oben genannten Inhalte - in Absprache und nach Interesse der Lerngruppe - vermittelt werden, wobei die Lehre der wichtigsten Inhalte garantiert wird.

Nach Abschluss der Fortbildung erhalten die TeilnehmerInnen ein Zertifikat des DVG mit detaillierten Angaben zu den gelernten Inhalten.

Inhaltliche Infos: 02685 989690 /

 

Förderungsmöglichkeiten: Qualischeck oder Weiterbildungsprämie

 

Sparte: Kurs
Kurszeit:

10 Wochenenden:

2019: 9.+10.11., 14.+15.12.
2020: 1.+2.2., 18.+19.4., 20.+21.6., 29.+30.8., 31.10.+1.11., 5.+6.12.
2021: 20.+21.2., 20.+21.3.

samstags 10 bis 17 Uhr; sonntags 10 bis 15 Uhr

Referentin:

Anke Pfeffermann

seit 25 Jahren Lehrtherapeutin, Supervisorin und Ausbilderin in Gestalttherapie (DVG), Traumatherapeutin in eigener Praxis

Kursgebühr: 2300 € (Selbstverpflegung)
Kursnummer: 0103-01119I
Veranstaltungsort: Bürgerhaus in 57610 Gieleroth, Zum Herzberg 1
Anmeldung: Hier anmelden
Anmeldetelefon: 02681 / 80 35 98
Kontakt:

Haus Felsenkeller e.V.
Bildungsbüro
Heimstr. 4
57610 Altenkirchen

Tel.: 02681 / 98 64 12


www.haus-felsenkeller.de

 

 
 

Veranstalter

Soziokulturelles Zentrum Haus Felsenkeller e.V.

Heimstraße 4
57610 Altenkirchen (Westerwald)

Telefon (02681) 3870

E-Mail E-Mail:
www.haus-felsenkeller.de